..

Die Teamer_innen der Evang. JuBi

Mit der Reihe "Wertvolle Stütze der Bildungsarbeit: Teamer*innen an den Jugendbildungsstätten" wollen die Jugendbildungsstätten Bayern einen Einblick in das Aufgabenspektrum und die ganz persönlichen Erfahrungen der Teamer*innen in den unterschiedlichen Einrichtungen geben. Dieses mal sind Anja Keyser und Jonathan Villow von der Evang. JuBi im Interview.

Die Jugendbildungsstätten in Baywern wollen der nüchternen Wikipedia-Definition mehr Tiefe verleihen und aufzeigen, was genau in der Praxis unter "Personen, die Schulungen durchführen oder Gruppen betreuen und anleiten" zu verstehen ist. Wir freuen uns, diesmal mit dem Wirken unserer Teamer*innen im Fokus stehen zu dürfen.

Zunächst wurde die Leitung zu folgenden Fragen interviewt:

Welche Aufgaben haben die Teamer*innen der Evangelischen JuBi?
Sie gestalten Seminare und/oder erlebnispädagogische Aktionen, entwickeln und probieren neue Praxisbausteine aus und arbeiten zusammen mit anderen aus dem Evang. JuBi-Team mit jungen Menschen. Dabei sammeln sie natürlich eigene pädagogische Praxiserfahrung für Berufsausbildung oder Studium und nutzen die fachliche Begleitung und den regelmäßigen Austausch.

Wie wird man Teamer*in?
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte ;)

Wie viele Teamer*innen gibt es in der JuBi?
Es sind etwa 25 Teamer*innen in der Evang. JuBi aktiv. Durch Corona wurde einiges durcheinandergewirbelt – jetzt müssen wir gemeinsam schauen, wie wir wieder gut in die Arbeit starten.

Was wäre die JuBi ohne Teamer*innen?
Wir können uns das Arbeiten ohne Teamer*innen gar nicht vorstellen.

Was würdest Du der Wikipedia-Definition noch hinzufügen?
In der Definition erscheinen Teamer*innen als Einzelkämpfer – wichtig ist der Austausch unter den Teamenden, die Einbindung ins Team der Hauptamtlichen, das Vernetzen ….  Die Teamer*innen sind ein Teil des Ganzen, die sich ganzheitlich als Person mit einbringen.

Gibt es sonst noch irgendwelche Besonderheiten?
Gerade planen wir den Einsatz als Teamer*in und Trainer*in während der Flying JuBi und bei Online-Angeboten.

 

Im Anschluss stellte sich Jonathan Villmow als Teamer für die Fragerunde an die Teamer*innen zur Verfügung.

Teamer Jonathan

Teamer/in sein bedeutet für mich…

  • …voneinander und miteinander zu lernen.
  • …Räume zu schaffen einander in der Vielfalt und Unterschiedlichkeit zu begegnen.
  • …Vorbild für Kinder und Jugendliche (im Glauben und im Handeln) zu sein.
  • …aus Gesprächen mit Jugendlichen zu lernen und sich persönlich zu entwickeln.

Das möchte ich den Kindern und Jugendlichen, die ich betreue, mitgeben…

  • Du bist gut und geliebt, wie du bist. Vielleicht kann man an manchen Stellen noch ein wenig drehen und schrauben, aber dabei wirst du nicht alleine gelassen.
  • Du bist ein Gewinn für uns alle. Mit all deinen Stärken, aber auch mit all deinen „Fehlern, Schwächen und Makeln“.
  • Ich kann von dir lernen.
  • Frage dich immer, was du für andere tun kannst. Gönne dir selbst aber auch Pausen und gebe auf dich Acht. „Nein-Sagen“ ist wichtig und vollkommen in Ordnung.

Als Teamer*in habe ich diese prägenden Erfahrungen gemacht…

  • Sehr offen geführte (auch emotionale) Gespräche über Themen wie Mobbing oder die eigene Identität und Sexualität innerhalb einer Schulklasse.
  • Das Einstehen der Jugendlichen für- und miteinander.
  • Das selbständige Klären eines offenen Konfliktes innerhalb einer Schulklasse.

In der Evangelischen Jugendbildungsstätte in Neukirchen bin ich gern Teamer*in, weil…

  • …mir die Gemeinschaft und die Gespräche mit den Jugendlichen viel Spaß bereiten.
  • …das Team der evangelischen Jugendbildungsstätte in Neukirchen eine Atmosphäre schafft, in der ich wohl fühle und in der ich mich mit meinen Fähigkeiten einbringen darf und einbringen kann.
  • …weil ich mich durch Vor- und Reflexionsgespräche persönlich und fachlich weiterentwickeln darf.
  • …weil Fehler passieren und ich daraus lernen darf.
  • …weil das Essen und die Kuchen ganz wunderbar schmecken ;)

 

Falls du nun neugierig geworden bist. Wir haben hier alle Infos für die Teamer*innen übersichtlich zusammengefasst. Hast du Lust bekommen, ebenfalls als Teamer*in pädagogisch mit Gruppen zu arbeiten, Neues auszuprobieren, und eigene Ideen mit einzubringen, dann unbedingt hier klicken!

Information

Evangelische Jugendbildungsstätte in Neukirchen
Am Hag 13
96486 Lautertal

Tel.: 09566.808689-0

Uns bleibt nun noch, den Jugendbildungsstätten Bayern herzlichen Dank zu sagen für den Besuch bei uns. Und gleichzeitig möchten wir dir auch den Newsletter der Jugendbildungsstätten ans Herz legen. Melde dich hier an, damit du auf dem Laufenden bleibst, was Neuigkeiten aus den einzelnen Häusern, Angebote für Schulklassen sowie Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung für Haupt- und Ehrenamtliche der Kinder- und Jugendarbeit und für Lehrerinnen und Lehrer angeht.