}

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!

Einblick in die Themen der JuleiCa-Ausbildung "Basics für Jugendleiter_innen 2021"

Nicht nur Corona und die Vielfalt der Kooperationspartner (BDKJ, SJR, KJR, ejott und Evang. JuBi) - auch die bunte Mischung aus Teilnehmenden mit einer Altersspanne von 14 bis 45 Jahren aus Schulen, Verbänden, Vereinen und Kirchengemeinden macht die diesjährige Ausbildung wieder zu etwas ganz Besonderem.

Die Ausbildung findet, wie die Fußball-EM auch, an mehreren Abenden statt, nur ändern sich in der JuleiCa nicht die Gegner sondern die Themen. Am Präsenztag in der CoJe in Coburg war das Motto passend zur EM: "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel"

Alle die in der Jugendarbeit unterwegs sind, wissen wie wichtig Spielen grundsätzlich ist. Es macht Spaß, man lernt im Team zu agieren, über seine eigenen Grenzen hinaus zu gehen, zu verlieren, ausdauernd zu sein und vieles mehr!

Spielepädagogik

Für Fachkräfte und ehrenamtlich Mitarbeitende gibt es bei Planung, Anleitung und Durchführung einiges zu beachten. Mit folgenden Fragen haben sich die Teilnehmenden von "Basics für Jugendleiter_innen" beschäftigt.

  • Was muss ich als Jugendleiter_in im Vorfeld beachten?
  • Welche Spiele eignen sich für welche Gruppenphase?
  • Wie motiviere ich Jugendliche zum Spielen?
  • Wie stelle ich mich vor die Gruppe und leite ein Spiel an?

 

 

Um all diese Fragen ging es, theoretisch und natürlich vor allem in der Praxis - es wurde gespielt, gespielt und gespielt und die Rolle der Spielleitung eingeübt. Egal ob Warm Ups, Kennenlern- oder Teamspiele, die Gruppen der angehenden Jugendleiter_innen können gespannt auf viele neue und lustige Spiele sein.